Erneut Havarie in Nikolaistraße Weißenfels

Erneut Havarie in Nikolaistraße

Auch Abbiegespur Richtung Langendorf auf der Käthe-Kollwitz-Straße ist dicht

Erst Mitte Juni 2017 musste die Nikolaistraße wegen eines defekten Wasserschiebers halbseitig gesperrt werden. Nun kam es an derselben Stelle erneut zu einer Havarie am Trinkwassernetz der Stadtwerke Weißenfels. Die Nikolaistraße wird deshalb im Bereich zwischen Abzweig Saalstraße und dem Georgenbergtunnel noch einmal ab Montag, 3. Juli 2017, ab etwa 12 Uhr halbseitig gesperrt. Die Zufahrt zur Innenstadt wird gewährleistet. Eine Ampel regelt den Verkehr. Auch Fußgänger nutzen während der Reparaturarbeiten diese Ampel, da die Anlage im Rosalskyweg aufgrund der räumlichen Nähe zwischenzeitlich ausgeschaltet wird. Diese Reparatur wird voraussichtlich  bis zum 7. Juli 2017 dauern.

Ebenfalls gesperrt werden muss die Käthe-Kollwitz-Straße/ Langendorfer Straße in Höhe des Abzweigs in Richtung Langendorf. Grund ist eine Gashavarie in der Fahrbahn. Die Abbiegespur nach Langendorf aus Richtung Gewerbegebiet Käthe- Kollwitz-Straße ist deshalb vom 4. bis voraussichtlich 7. Juli 2017 nicht nutzbar. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Mit freundlichen Grüßen

Katharina Vokoun

Pressestelle Stadt Weißenfels